Tag: Produktfotografie

Jan
31

Amazon Alexa | Echo & Dot angetestet

Für technoszene.com gibt es eine neue Produktvorstellung, wir haben den in Deutschland rar erhältlichen Lautsprecher Amazon Echo Dot angetestet. Den ganzen Artikel zur smarten Sprachassistenten Alexa gibt es direkt auf technoszene.com zum lesen…

Sieben Mikrofone ermöglichen es auf Sprachkommandos von euch zu reagieren. Auf Zuruf wird euer Kommando auf den Voice Service in der Amazon-Cloud hochgeladen und der reagiert prompt mit einer Antwort. So könnt ihr euch zum Beispiel Nachrichten vorlesen lassen, das Wetter abrufen, Wecker oder Timer setzen, Musik aus Spotify oder den Musikdienst von Amazon nutzen und Audible-Hörbücher anhören. Auch das Steuern von Smart Home Geräten wie Philips Hue Lampen, Netatmo Thermostat, LaMetric Time und vielen mehr ist einfach per Sprache möglich. Klar kennen wir das alles schon von Siri und doch macht ein persönlicher Assistent zuhause durchaus Spass…


Dez
27

LaMetric Time im Test

Die bereits vor über zwei Jahren auf technoszene.com vorgestellte smarte Pixel-Uhr ist endlich bei uns eingetrudelt und klar wollen wir unsere Eindrüke auch an euch mitteilen. Dazu wurde der Original-Artikel mit neuen Erfahrungen erweitert und ein kurzes Video gedreht. Den ganzen Artikel zur smarten Uhr mit Apps gibt es direkt auf technoszene.com zum lesen…

Der LaMetric zaubert uns den Charme einer Flughafen-Tafel direkt ins traute Heim. Dabei lassen sich nicht nur die Uhrzeit sondern auch das Wetter, Aktienkurse, Facebook-, Twitter-, YouTube, IFTTT-Daten und vieles mehr über WiFi auf den Pixel-Monitor beamen. Die aktuelle Uhrzeit synchronisiert sich immer über das Internet, auch Timer und Stoppuhr sind als Plugin mit integriert. Das Ansteuern von Smarthome-Geräten wie Philips Hue Lampen oder der Netatmo Wetterstation ist ebenfalls möglich…
Das durch Kickstarter finanzierte Pixel-Display verfügt über berührungsempfindlichen Tasten, über das sich der LaMetric bedienen lässt. Dies geht auch über das LaMetric-App, mit dem ihr Plugins in der Uhr verwalten oder hinzufügen könnt. Personalisieren könnt ihr die Anzeige der Uhr nicht nur mit verschiedenen Datumsformaten, sondern auch mit schmucken Pixel-Bildern und Animationen. Klar ist auch ein Internet-Radio mit an Bord oder ihr nutzt LaMetric als Bluetooth-Lautsprecher. Erhältlich ist der Pixel-Monitor-Wecker direkt bei lametric.com oder auch bei Amazon.


Aug
30

Vans x Nintendo

nintendo-vans

Die neue Vans x Nintendo Kollektion fix vorgestellt auf technoszene.com mit paar Bildern und Eindrücken. Wieder wurde ein kleines Video gedreht um noch mehr Reichweite zu generieren. Den ganzen Artikel gibt es wie immer direkt auf technoszene.com zum lesen…

Sicher freuen sich alle schon auf die ersten Unboxing Videos und Tests der neuen Konsole „Nintendo NX“, wir wollen euch aber erst einmal kultige Bekleidung für Gamer vorstellen. Genau gesagt die Vans x Nintendo Kollektion. Modische Schuhe mit Motiven aus der Popkultur sind bei Vans nichts neues, doch in Partnerschaft mit Nintendo ist eine geniale Kollektion mit Retro-Aufdrucken entstanden. Vom kultigen NES-Controller bis zu bekannten Figuren aus Super Mario, The Legend of Zelda bis hin zum Retro Shoot’em-Up Duck Hunt ist alles vertreten…
Die Sneaker-Modelle gibt es nicht nur für Erwachsene, auch für Jugendliche und Kleinkinder gibt es passende Schuhe und Bekleidung. Der Hammer ist ganz klar die Sohle an den Schuhen, hier erwartet euch der Aufdruck „Game Over“!


Jul
29

Beats Studio 2.0 im Test

Die Studio 2.0 Kopfhörer aus dem Hause Beats wurden auf technoszene.com einem Langzeittest unterzogen, natürlich haben wir auch ein paar Bilder zum Test gemacht. Den ganzen Artikel zu den Beats by Dr. Dre Studio 2.0 gibt es direkt auf technoszene.com zum lesen…

Egal ob zur Musikproduktion oder auch zum Relaxen mit fetten Bässen – der Beats Kopfhörer macht einfach Spass. Der Preis bei diesem Modell beginnt in der Kabelgebundenen Version schon ab 149 Euro. Wir haben uns das Modell „Studio“ in der zweiten Version genauer angeschaut. Der Beats by Dr. Dre Studio 2.0 ist auch in der Optik ein Schmankerl, kaufen könnt ihr den Kopfhörer in verschiedenen Farb Variationen, entscheiden müsst ihr außerdem ob ihr die Wireless-Version (über Bluetooth-Verbindung) oder mit Kabel wollt. Neben den optischen Reizen überzeugt auch der Sound beim Genuss elektronischer Musik, insgesammt sogar harmonischer als erwartet. Wer jedoch klassische Musik mag und diese auf höchstem klanglichen Niveau konsumieren will ist ganz klar falsch. Denn der Beats ist vor allem für basslastige Musik gebaut. Mit dem Feature Active Noise Canceling werden Umgebungsgeräusche abgedämpft, in ruhigen Songpassagen oder wenn keine Musik läuft hört ihr dabei allerdings ein leichtes Rauschen. Das tragen der Beats macht wirklich Spaß und ist eine klare Stärke des Kopfhörers. Die Ohrmuscheln sind sehr weich und liegen sanft an. Auch langes Tragen ist ohne ein unangenehmes Druckgefühl möglich. Der Beats Studio verfügt über einen wiederaufladbaren Akku, der bis zu 20 Stunden lang für Musikgenuß sorgt. Eine sichtbare Batterieanzeige am Kopföhrer zeigt euch wieviel Saft sie noch haben. Einen Spezielladapter zum laden ist nicht nötig, da der Beats Studio einfach über Micro-USB aufgeladen werden kann. Leider quittieren die Kopfhörer ohne Strom komplett ihren Dienst, für zukünftigere Generationen wünschen wir uns doch ein stromunabhängiges Modell. Die Beats Studio 2.0 überzeugen uns mit ihrer hochwertig wirkenden Verarbeitung, dem typischen Design, der breiten Farbauswahl und dem basslastigen Klangbild. Wen ihr beim konsumieren eurer Musik nicht den Fokus auf fetten Bass gelegt habt, solltet ihr den Kauf überdenken. Am besten wäre es im Store die Kopfhörer ausgiebig Probe zu hören…

Beats Studio 2.0


Okt
19

The One Ring

Nerds kennen den Spruch: „Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.“ Da Frauen Diamanten lieben freut mich dieses Bild um so mehr. Ein 1.50ct Diamant im runden Brilliantschliff umfasst von 18ct Weissgold… Diamonds Are Forever Baby…

Der eine Ring


Mai
18

Get the Classical Beat Cover für Jane Summer

Für die aufstrebende autodidaktische Künstlerin Jane Summer hat Fraundorfer.TV erneut das Cover entwerfen dürfen, darüber hinaus betreut Fraundorfer.TV nun auch die neue SoundCloud-Seite der jungen Musikerin. Ab dem 20. Mai 2015 ist die gelungene EP Get the Classical Beat auf iTunes, Amazon, Google Play Music, Spotify und Co. erhältlich…

Get the Classical Beat - Jane Summer